Weggemeinschaft

• Sehnsucht, Gott zu lieben, zu suchen und sich finden zu lassen
• Ein Wunsch, franziskanische Spiritualität zu erfahren

Gleichgesinnte, die
• unsere Spiritualität kennenlernen, im Alltag leben und teilen wollen
• unsere Lebensweise etwa zwei Jahre ergründen und spüren
• sich an die Weggemeinschaft binden, solange es stimmig ist

• die frohe Botschaft als Schatzkarte
• das Leben von Franz und Klara als Fährtenleger und Gottsuchende
• unsere eigene Biografie

• ein am Evangelium Jesu Christi ausgerichtetes Leben
• sich gegenseitig in Geschwisterlichkeit stützen und ergänzen
• die eigenen Fähigkeiten und Talente heilend für andere einsetzen

Leben nach dem Vorbild des heiligen Franziskus

Unsere Weggemeinschaft ist ein Zusammenschluss von Laien (erwachsene Männer und Frauen aus ganz Deutschland), die sich dem Geist und dem Sendungsauftrag der Franziskanerinnen von Münster St. Mauritz verbunden fühlen. Für sie ist die Weggemeinschaft eine Möglichkeit, ihr Leben nach dem Evangelium auszurichten und im franziskanischen Geist zu gestalten, ohne einer Ordensgemeinschaft anzugehören.

Wovon Franziskus überzeugt und beseelt war, daran glauben auch diese Menschen

  • An einen Gott, der bei den Armen und Geringen zu finden ist
  • An die geschwisterliche Zusammengehörigkeit aller Menschen
  • An Wert und Würde alles Geschaffenen
  • An die heilende Gegenwart Christi in dieser Welt
  • An die Kraft der Vergebung und des Friedens

Folgerichtig engagieren sie sich an ihren Wohnorten ehrenamtlich, zum Beispiel im Hospiz, in der Pfarrgemeinde oder bei der Caritas.

Die Weggemeinschaft entstand im Jahr 2000. Ihre Mitglieder treffen sich alle zwei Monate bei und mit den Franziskanerinnen von Münster St. Mauritz, um sich unter Anleitung einer Ordensschwester zu franziskanischen Themen auszutauschen. Hinzu kommen besondere Ereignisse wie Besinnungstage, Exerzitien und Pilgerfahrten.

Als äußeres Zeichen der Zugehörigkeit bekommt jedes Mitglied eine Broschüre, die „Wegweisung“. Ein inneres Band entsteht durch das Berufungsgebet des heiligen Franziskus, welches sie täglich sprechen. Mit der Zeit wachsen zudem persönliche Verbindungen, die hilfreich sein können, wenn das Leben schwierige Fragen stellt.

Ihre Ansprechpartnerin

Wenn Sie beim Lesen spüren, dass sich eine Sehnsucht in Ihnen regt, sind Sie herzlich eingeladen, Mitglieder unserer Weggemeinschaft kennenzulernen und mehr zu erfahren. Auf Ihre Fragen freut sich Schwester M. Theodore Hofschen.

Sr. Theodore Weggemeinschaft Franziskanerinnen Mauritz Münster Ordenssschwester Ordensgemeinschaft Spiritualität Kloster katholisch Glauben

Schwester M. Theodore Hofschen
Schwesternhaus St. Klara
Herrenstraße 7
48291 Telgte

Telefon: 02504 72086

sr.theodore@franziskanerinnen-muenster.de